Bewerbungsgespräch – darauf musst du achten

Karriereland.de - Bewerbungsgespräch, darauf musst du achten
© stock.adobe.de - 288572603

Bewerbungsgespräche haben wir alle schon erlebt und wir wissen, wie aufgeregt man davor sein kann. Die Nervosität können wir dir zwar nicht ganz nehmen, aber wir haben ein paar Tipps zusammengesucht, damit das Gespräch nicht zur ungewollten Katastrophe wird. Vieles hast du vielleicht schon gehört oder ist dir bereits bewusst. Aber manchmal sind es die kleinen Details, die am Ende entscheidend sind. Ganz wichtig: Sei du selbst und verstell dich nicht, denn das merkt dein Gegenüber sofort!

Vorbereitung ist alles                     

  • Lies die Stellenanzeige nochmal sorgfältig durch und markiere dir gern wichtige Punkte.
  • Informiere dich über das Unternehmen, also Firmengeschichte, Produkte, Dienstleistungen, soziales Engagement etc. Vergiss die sozialen Netzwerke nicht, die sind oft am aktuellsten.
  • Auch dein Anschreiben und Lebenslauf sind wichtig. Was hast du über dich geschrieben? Was sind deine Stärken und Qualifikationen? Ruf dir das vorher nochmal ins Gedächtnis.
  • Schau dir vorher nochmal die Routenplanung an. Und plane genügend Zeit ein.
  • Mach dir nochmal klar, warum du diese Stelle möchtest. Warum hast du dich dort beworben? Warum gerade dieses Unternehmen?
  • Gerade zu Coronazeiten finden Bewerbungsgespräche digital statt. Teste vorher deine Technik und lade den Akku deines Geräts.
  • Mach dir vorher schon Gedanken, was du anziehen möchtest. Auch heute sind Bluse oder Hemd immer noch eine gute Wahl.

Das Gespräch – gib alles!

Karriereland.de - Bewerbungsgespräch, darauf solltest du achten
© stock.adobe.de – 304068536
  • Der erste Eindruck ist entscheidend. Die Hand zur Begrüßung geben ist ein Muss (außer zu Coronazeiten), aber das weißt du sicherlich. Halte hierbei Blickkontakt und sei höflich und freundlich.
  • Wie oben schon erwähnt, sollst du dich nicht verstellen. Sei ruhig selbstbewusst, keinesfalls überheblich oder gar respektlos.
  • Bleib bei der Wahrheit. Gib nicht mit etwas an, dass du in Wirklichkeit nicht kannst oder rede Dinge nicht schöner, als sie tatsächlich sind. Steh dazu, was du kannst und was du gerne noch lernen möchtest.
  • Es ist okay, wenn du auf eine Frage nicht gleich eine Antwort hast. Wenn dir aber gar nichts einfällt, dann frag gerne nochmal nach.
  • Antworte auf Fragen immer konkret und direkt. Schmücke nichts aus oder versuche tolle Wörter zu verwenden. Dein Gegenüber merkt, wenn das nur Show ist.
  • Fragen zu stellen ist absolut erlaubt und auch erwünscht. Das zeigt, dass du dich mit der Stelle und dem Unternehmen auseinandergesetzt hast. Vor allem merkt dein Gegenüber, dass du Interesse hast. Gerade Fragen zum Weiterbildungsangebot oder der Stelle kommen immer gut an.
  • Ruhig bleiben. Wenn du nervös bist, dann sag das ruhig. Das ist ganz normal und passiert jedem. Versuche ruhig sitzen zu bleiben und die Hände ruhig zu halten.
  • Blickkontakt!!! Wenn du sprichst, dann versuche Blickkontakt aufzunehmen oder zu halten und nicht im Raum umherzusehen.

Es ist geschafft und nun?

  • Warte, bis dein Gegenüber das Gespräch beendet hat.
  • Bedanke dich für den Termin und das Gespräch.
  • Auch hier gilt wieder: zur Verabschiedung die Hand geben.

Wie du siehst, gibt es einige Punkte, die man unbedingt beachten sollte. Es ist aber alles halb so wild. Mit jedem Gespräch wirst du selbstsicherer und gerade nach dem ersten weißt du, was auf dich zukommt. Wichtig ist wirklich, sich gut vorzubereiten, sich nicht zu verstellen und die Stelle auch wirklich zu wollen. Es bringt nichts, sich nur zu bewerben, damit man etwas hat. Das macht dich langfristig nicht glücklich.

Wir drücken dir auf jeden Fall die Daumen für deine zukünftigen Bewerbungsgespräche.

Scroll to Top