Moderne Führung: Wie Arbeitnehmer geführt werden wollen

Karriereland.de - Moderne Führung
© stock.adobe.de - 261528321

Jeder von uns hat eine bestimmte Vorstellung davon, wie er geführt werden möchte. Das hängt mit unserem eigenen Wertesystem zusammen, mit den bisherigen Erfahrungen und Erlebnissen, vom eigenen Anspruch und vielen weiteren Dingen. Denn du und ich übernehmen im Job verschiedene Aufgaben und insbesondere Rollen. Auch Führungskräfte sind nicht nur Führende, sondern in vielen Fällen auch Geführte. Dies solltest du dir bewusstmachen.

In der heutigen Berufs- und Arbeitswelt ist es deutlich spürbar, dass vor allem die jüngeren Generationen anders geführt werden möchten. Das an den Tag gelegte Führungsverhalten, welches vom Mitarbeiter direkt erlebt wird, hat wesentlichen Einfluss auf die Zufriedenheit, auf die Motivation und damit auf die Bindung des Mitarbeiters an das Unternehmen. Es prägt aber auch das Wir-Gefühl im Team und in Summe auch die Kultur des Arbeitgebers. Deshalb ist es wert, sich mit dem modernen Führungsverhalten etwas genauer zu beschäftigen.
Klassisch wird Führung so verstanden, dass man das Verhalten von Menschen in der Art und Weise beeinflusst, eigene oder gemeinsame Ziele zu erreichen. Fragt man nach, welche Funktionen eine Führungskraft nach den tradierten Konzepten hat, fallen folgende Schlagwörter, wie z.B. Vorbild, Unterstützung, Förderung von Identität und Zusammenhalt, Vermittlung und Lokomotion, sprich die Förderung der Aufgabenerfüllung und Zielerreichung.
Hinter jedem Schlagwort stehen weitere Aspekte, Aufgaben und Herausforderungen. All dies in Gänze zu leisten und bestmöglich umzusetzen, ist sicherlich eine Challenge für jede Führungskraft. Oder eher nicht zu leisten. Deshalb macht es durchaus Sinn, einen Fokus zu setzen. Dieser Fokus hilft dabei, seine Kräfte zu bündeln und damit mehr zu erreichen.

Wie anfangs erwähnt, hat sich das Anspruchsdenken der Geführten gewandelt, es ist differenzierter und anspruchsvoller geworden. Dementsprechend sind Führungskräfte aktuell gefordert, ihr Selbstverständnis neu zu denken und gegebenenfalls neu auszurichten. Doch wie sieht genau dieses aus? Um dich selbst stärker zu sensibilisieren, macht es durchaus Sinn sich folgende Frage zu stellen: Was ist nun genau deine Erwartung an deine Führungskraft? Kannst du sie präzise ausformulieren?
Heute sind neue Ansätze und Konzepte von Führung gefragt. An dieser Stelle kann nur eine Verdichtung stattfinden. Dennoch möchte ich dich zum Nachdenken bringen und zentrale Aspekte kurz anschneiden. Folgende Verhaltensweisen zeichnen moderne Führungskräfte aus.

Karriereland.de - moderne Führung
© stock.adobe.de – 297349180
  • Du als Führungskraft musst dich immer auf Augenhöhe mit deinen Mitarbeitern bewegen. Deine Mitarbeiter bevorzugen ein partnerschaftliches Arbeiten, ohne Führungsgetue und Hierarchiegefälle. Das „Du unten, ich oben“ ist wirklich aus der Mode gekommen.
  • Bekenne dich zu Vielfalt und Diversität. Unterschiedlichkeit ist normal und wertvoll. Jeder in deinem Team ist ein Typ, eine individuelle Person mit Stärken, Ressourcen, Wünschen, unterschiedlichen Backgrounds, aber auch Schwächen. Schätze dieses Potenzial und diese Heterogenität.
  • Menschen wollen heute mehr denn je Sinnstiftend arbeiten und dabei Freude empfinden. Dies ist eine zentrale Aufgabe, um gute Mitarbeiter zu erreichen, zu motivieren und zu halten.
  • Als Führungskraft benötigst du eine ausgeprägte Sozialkompetenz. Empathie ist essenziell. Fragen und Zuhören sind wichtig. Als Führungskraft sollest du authentisch und nahbar sein. Denn auch du hast Familie und Kinder, private Verpflichtungen etc.
  • Heute bist du als Führungskraft auch Coach und Befähiger. Deine Mitarbeiter erwarten von dir, dass du ihnen persönlich zugeschnittene Weiterbildungsangebote machst und die individuellen Karrierepläne kennst und unterstützt. Statt immer etwas zu sagen zu haben, solltest du dir angewöhnen, mehr zu fragen und die Ideen, Gedanken und Lösungsvorschläge direkt von deinen Mitarbeitern erarbeiten zu lassen. In diesem Bereich fällt auch der Umgang mit Fehlern. Fehler passieren. Aus Fehlern kann man etwas lernen und auch etwas Positives mitnehmen. Führe auch gemeinsame Schulterblicke ein, um daraus für die Zukunft zu lernen.
  • Nicht zu unterschätzen ist das Wir-Gefühl im Team. Mitarbeiter wünschen sich emotionale Zugehörigkeit, einen emotionalen Anker. Zu deinen Aufgaben als Führungskraft gehört die Arbeit am Team- bzw. das Abteilungsklima, sprich den Bereich, den du direkt beeinflussen kannst.
  • Als Führungskraft bist du vor allem Umfeldmanager. Sorge dafür, dass deine Mitarbeiter gut und ohne Störungen arbeiten können. Schaffe die Rahmenbedingungen und genügend Freiräume zur persönlichen Entfaltung. So musst du nicht jeden einzelnen Schritt vorgeben. Lege das Ziel fest, verhandle unter Umständen Budget, Timing und die Ziele. Lass aber deine Mitarbeiter einfach mal machen. Akzeptiere „geteilte“ Führung.
  • Als Führungskraft stehst du auch in der Verantwortung, Veränderungen zu gestalten. Veränderung benötigt Richtung und Steuerung. Beschäftige dich damit.

Im nächsten Schritt geht es darum, diese Ansätze und Impulse moderner Führung zu verinnerlichen und konkret zu werden. Es geht dann um die Frage, diese nun mit Leben zu füllen und im Führungsalltag umzusetzen.

Scroll to Top